Allgemnein

Sanierung der Flutlichtanlage

Förderung durch das BMU

Das Bundesministerium für
Umwelt, Naturschutz, Bau und nukleare Sicherheit (BMU) fördert im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative aufgrund eines Beschlusses des
deutschen Bundestages unter anderem die Sanierung von LED-Beleuchtungen.

Die Abwicklung des Förderprogrammes wird durch den Projektträger Jülich durchgeführt.

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur
Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen.

Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Auch der TSV Babensham nutzt diese Fördermittel für die Erneuerung der Beleuchtung am Sportplatz
Projektbezeichnung
KSI: Sanierung der Flutlichtanlage des Turn- und Sportverein Babensham e.V. auf LED-Technik.
Förderkennzeichen

03K14485

Projektlaufzeit

1. August 2020 bis 31.Juli 2021

Beteiligte Partner

– Gemeinde Babensham

– Ludwig Eicher
Projektziel/-inhalt
Das Projekt beinhaltet den Austausch von vorhandenen konventionellen HQILeuchten gegen LED-Leuchten. Die durchschnittliche Stromeinsparung des neuen Leuchtensystems beträgt rund 77 Prozent, was zu einer prognostizierten jährlichen CO²-Einsparung von über 8to führt